Konferenz zum Thema des Weltjugendtages

vom 6. bis 8. November 2015 in Luxemburg

 

wjt theologische konferenz2 2016
Bildquelle: Patrick De Rond

(Vlnr.) Marc-Ansgar Seibel, Koblenz; Jugendpfarrer Martin Laskewicz, Koblenz; Jens Artmann, Gutenberg; 
Hans- Jörg Höhlein, Boppard; Christel Quiring, Trier, Liane Durstewitz, Koblenz; David Morgenstern, Mayen; Madeline Garnier, Trier; Johannes Kipping, Herdorf.

 


Der Weltjugendtag (WJT) 2016 in Krakau in Polen mit Papst Franziskus will gut vorbereitet sein - organisatorisch, aber auch inhaltlich. Unter dem Motto "Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden" fand vom 6. bis 8. November dazu eine theologische Konferenz in Luxemburg statt. Veranstalter war die Jugendpastoral Euregio, ein Zusammenschluss der Diözesen Metz, Verdun, Troyes, Lüttich,  Namur, Luxemburg und Trier, die durch die Förderung interkultureller Begegnungen gemeinsam Zeichen setzen möchte für Frieden und Gemeinschaft zwischen den Nationen.

Über 40 Verantwortliche für die Vorbereitungen des Weltjugendtages aus diesen Ländern haben sich in Workshops mit dem Thema Barmherzigkeit in den Weltregionen auseinandergesetzt. Dabei lernten sie etwa den Rosenkranz der Barmherzigkeit als ein wichtiges traditionelles Gebet polnischer Katholiken kennen. Praktische Tipps zur Vorbereitung mit den jungen Leuten gab es bei der Herstellung von Daumenkinos zum Thema Barmherzigkeit. Daneben gab es auch Vorträge zum Gastgeberland Polen und dem polnischen Begründer der Weltjugendtage, Papst Johannes Paul II. Dorota Abdelmoula vom WJT-Oranisationsteam in Krakau informierte die Konferenzteilnehmer über den aktuellen Planungsstand in Polen: Da der Weltjugendtag in das vom Papst ausgerufene Heilige Jahr der Barmherzigkeit falle, habe das natürlich Auswirkungen auf die Planungen der Events mit dem Papst. Für die Abschlussmesse der Weltjugendtage auf dem „Feld der Barmherzigkeit“ erwarten die Veranstalter über 2 Millionen junge Menschen aus der ganzen Welt.

Christel Quiring, die für das Bistum Trier die Fahrt zum Weltjugendtag nach Krakau in den Sommerferien 2016 organisiert, zeigte sich begeistert von den Informationen und dem Austausch mit den Euregio-Verantwortlichen auf der Konferenz: „Wir haben uns während des Wochenendes mit vielen Themen in der Verschiedenheit unserer Sprachen und Kulturen auseinandergesetzt und viel voneinander lernen können. Wir vom Vorbereitungsteam aus dem Bistum Trier haben viele neue Impulse für unsere Arbeit mit den Jugendlichen vor Ort erhalten.“

 

zu den Fotos