Kyllburg Begegnungswochenende 2014

„Gemeinsam beten, gemeinsam leben, gemeinsam Europa“

Zur Vorbereitung des Weltjugendtages gab es schon ein Begegnungswochenende in Kyllburg vom 14. bis 16. November 2014.


Miteinander glauben über Grenzen hinweg. Das ist Euregio! Das sind Weltjugendtage! Das Wochenende bot die Möglichkeiten mit jungen Menschen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Luxemburg zusammen zu kommen und ein „christliches Europa“ zu erleben.
Es gab selbstverständlich auch etwas über Polen, das Gastgeberland des Weltjugendtages 2016, zu erfahren: was den Polen heilig ist, warum man sich in Polen vor dem Haus oder im Haus begrüßt, aber nie einen Besucher auf der Türschwelle umarmt oder die Hände schüttelt und warum Frauen niemals ihre Tasche auf den Boden abstellen usw. Und natürlich wurde auch (wie immer) ordentlich Party gemacht.

« Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden » (Mt 5,7)

Zwischen Glück und Barmherzigkeit war auch das Programm dieses von den Jugendlichen aus den Bistümern Lüttich, Luxemburg und Trier vorbereitete Wochenendes angesiedelt. Glauben ist schön und kann glücklich machen. Dies war eine der Erfahrungen dieser Begegnung. Im Rhythmus der Gebetsmomente, der Gottesdienste, der Workshops, einer Wegkatechese und der bunten Abende sind wir uns über Sprachen-, Kultur- oder Landesgrenzen hinweg begegnet.

Die große Wiedersehensfreude war ein lebendiges Zeichen der freundschaftlichen Bande die innerhalb der Euregio entstanden sind, durch gemeinsame Projekte wie die Weltjugendtage, die Wochenenden oder auch die Initiative «Jugend für den Frieden» des Bistums Lüttich anlässlich der Gedenkfeiern zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs.

Die Anwesenheit unserer polnischen Freunde, die nicht davor zurückgeschreckt hatten elf Stunden Fahrt im Kleinbus auf sich zu nehmen, um diesen Augenblick mit unseren Jugendlichen in der Euregio zu erleben und ihnen erneut die Einladung zum Weltjugendtag 2016 in Krakau auszusprechen, hat uns ermöglicht das Gastgeberland des nächsten Weltjugendtags tiefer kennen zu lernen und Informationen aus erster Hand zum Stand der Vorbereitungen und der Programmplanung für dieses Weltjugendtreffen zu erhalten.

Bleibt zu hoffen, dass Krakau auch ein neuer Treffpunkt für die Euregio-Gruppe sein wird, trotz der getrennten Projekte für den Weltjugendtag in den einzelnen Diözesen oder Länder, das Ziel bleibt das Gleiche...

Bilder vom Wochenende könnt ihr euch hier anschauen!